Übersetzungsbüro Berlin
Tatjana Garsia (MA)
Home
Persönliches
Meine Vorbilder
Leistungen
Fachgebiete

Preise

Kontakt
Impressum
 

Alle großen deutschen Schriftsteller waren zugleich auch Übersetzer:

Johann Wolfgang von Goethe, Friedrich Schiller, Johann Christian Friedrich Hölderlin, Georg Büchner, Heinrich Heine.

Eine der bedeutendsten schriftstellerischen Leistungen in der deutschen Sprache ist eine Übersetzung, die mit den Worten beginnt: "Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde."

August Wilhelm Schlegel sieht im Übersetzer einen Boten von Nation zu Nationen, einen Vermittler gegenseitiger Achtung und Bewunderung, wo sonst Gleichgültigkeit oder gar Abneigung stattfand.

Johann Wolfgang von Goethe: "...wo man die Übersetzung dem Original identisch machen möchte, so daß eins nicht anstatt des anderen, sondern an der Stelle des anderen gelten soll."

Wilhelm von Humboldt: "Solange nicht die Fremdheit, sondern das Fremde gefühlt wird, hat die Übersetzung ihre höchsten Zwecke erreicht; wo aber die Fremdheit an sich erscheint, und vielleicht gar das Fremde verdunkelt, da verrät der Übersetzer, daß er seinem Original nicht gewachsen ist."